So

Und damit mir nicht langweilig wird und ich „weg von der Strass“ bin, habe ich eben die nächste Konfitüre gekocht. „Rustikale Aprikosenkonfitüre mit weißer Schokolade und Orangenlikör“ frei nach einem Rezept von Veronique Witzigmann. „Frei“ deshalb, weil Frau Witzigmann 1) die Aprikosen häutet (deshalb nenne ich meine „Kreation“ auch „rustikal“, weil ich es nicht tue) und sie 2)  3:1 Gelierzucker benutzt. Ich nehme 2:1 Gelierzucker, weil man den einfach in jedem Supermarkt bekommt.
Hier das Rezept, wie ich es gemacht habe:

Rustikale Aprikosen-Konfitüre mit weißer Schokolade und Orangenlikör

1000 gr Aprikosen
100 ml Orangensaft
1 Pkg Gelierzucker 2:1
1 Päckchen Bourbonvanillezucker
1 Päckchen Zitronensäure
50 gr weiße Schokolade gehackt
1 Schnapsglas Orangenlikör

Die Aprikosen waschen, entsteinen und grob würfeln. Mit dem Gelierzucker, dem Vanillezucker, dem Orangensaft und der Zitronensäure vermischen und mindestens 3h oder über Nacht Saft ziehen lassen. Danach unter Rühren (Aprikosenkonfitüre brennt leicht an, deshalb sollte man immer rühren) zum Kochen bringen und 4 min sprudelnd kochen lassen. Danach pürieren und die gehackte Schokolade in der Konfitüre schmelzen. Zum Schluss den Orangelikör unterrühren. Sofort in saubere Twist-Off-Gläser füllen.

Der erste Geschmackstest (Auskratzen des Topfes) war schon mal nicht schlecht 😉 Normalerweise mache ich ein ähnliches Rezept ohne die Schokolade.
Langsam füllen sich hier wieder die Regale und ich sollte mir mal überlegen, ob ich die Sachen nicht mal verkaufen mag 😉

Dieser Beitrag wurde unter Hexenküche veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.