Neues von der Katze

Lissy lebt immer noch recht munter in unserem Haushalt, allerdings hat sie im Moment recht unter den Katzen der Nachbarschaft zu leiden. Sommerzeit bedeutet für die: „All you can eat“ im Hause WollNormal. Sobald ich die Terrassentür öffne habe ich mindestens eine Katze mehr im Haus.

Der aktuelle Extremst-Mitesser:

Felix, ein relativ junger Kater, der wirklich überhaupt keine Scheu hat und auch komplett schmerzfrei ist, was das Betreten fremden Terrains angeht. Er lauert unter den Büschen und sobald sich bei uns eine Tür öffnet, ist er im Haus. Die Mengen, die er bei uns reindrückt, sind abartig und er ist sich auch nicht zu fein, danach noch um mehr zu betteln, obwohl er Besitzer hat!

Anderer langjähriger Lieblingsfeind

Wiggerl, ein etwas älteres Semester. Wenn er rot wäre, könnte man ihn Garfield nennen 😉 Die Figur dazu hat er.

Deswegen ist Lissy im Moment sehr viel häufiger drinnen. Sie ist leicht schreckhaft und hat gegen die Herren nicht das Durchsetzungsvermögen.

Also wird auf dem Sessel im Kinderzimmer abgehangen

oder im ausrangierten Seegraskorb

Dieser Beitrag wurde unter Family, Katze veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Neues von der Katze

  1. sibille sagt:

    Für Katzenbilder bin ich auch immer zu haben und Eure Lissy ist eine so Hübsche … „abhängen“ trifft es genau richtig 😉 Schade, dass sie sich so bedrängt fühlt und auf eigenem Terrain ausweicht. Flüster‘ ihr doch mal „Revanche“ ins Ohr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.