Vielen Dank für eure lieben Kommentare! Das hat wirklich aufgebaut.

Lisa ist seit gestern wieder daheim. Organisch konnte nichts gefunden werden. Was auf der einen Seite natürlich beruhigend ist, auf der anderen Seite besteht weiterhin der Schwindel und teilweise schwankt mein Kind, als hätte sie einen über den Durst getrunken. 🙁
Im Moment kommt wahrscheinlich alles etwas dick gepackt für sie zusammen, was sie belastet. Im Internet habe ich gefunden, dass Schwankschwindel meist seelische Ursachen hat. Außerdem soll man sich bei Schwindel nicht schonen, denn das verstärkt das Ganze nur. Also versuche ich jetzt, das Leben so normal wie möglich für sie zu gestalten.

Ich möchte mein fröhliches, gesundes Kind schnellstmöglich wieder zurück!!

Dieser Beitrag wurde unter Family, Life veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu

  1. Christine sagt:

    Oje, ich hab gerade erst gelesen von euren Problemen. Wie du schreibst – da paart sich Erleichterung über die Diagnose mit den Fragezeichen, was denn dann der Auslöser für den Schwindel sein kann. Ich erinnere mich, dass ich in der Pubertät auch häufig mit Schwindel zu kämpfen hatte, allerdings nicht so dauerhaft. Alles gute für Lisa und baldige Besserung! Lg, Christine

  2. Helga sagt:

    Liebe Petra, ich drücke euch auch ganz fest die Daumen. Und da organisch nichts gefunden wurde, wird bestimmt alles wieder gut! Das wünsche ich euch von Herzen – LG Helga

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.