Soll ich mich aufregen? – Should I get p*ssed?

Ich durchstöbere immer mal wieder Dawanda. Heute muss ich es wohl im Urin gehabt haben, dass ich auch die gestrickten Armstulpen durchgeschaut habe. Ich habe zwei Paar Stulpen nach meiner Anleitung gefunden. *Grmmpf* Ich meine, ich habe eine Anleitung frei zur Verfügung gestellt, damit Leute Freude daran haben und eigentlich nur für persönliche Zwecke, aber nicht dass jemand damit Geld verdient (Ich weiß, ich weiß, „Geld verdienen“ kann man bei Handarbeiten  nicht wirklich sagen.) Aber eine Anleitung ohne vorherige Genehmigung zu benutzen, um das Produkt zu verkaufe, finde ich nicht okay. Mal ganz davon abgesehen, dass ich die Verkäuferin auch nicht kenne und sie wohl auch nicht mal ein Dankeschön dagelassen hat. Angeschrieben habe ich sie schon. Mal sehen, was kommt. Habe ich schon erwähnt, dass mein Nachbar Partner in einer sehr großen Patentsanwaltskanzlei ist 😉

Every now and then I browse through Dawanda (like etsy  in the US). Today something just drove me to browse through the knitted mittens and I found two pairs knitted with my pattern. Well I provided the pattern for free for people to have some fun with not to earn money (I know earning money with handmade stuff, isn’t necessarily the right word). I really think using a pattern to sell the product without the explicit permission is just plain bold! Plus I don’t know the seller so I am pretty sure she didn’t even leave a thanks for the pattern. I mailed her. We’ll see what will happen. Did I mention that my neighbor is a patent attorney 😉

Dieser Beitrag wurde unter Bloggerwelt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Soll ich mich aufregen? – Should I get p*ssed?

  1. Dags sagt:

    Reg dich ruhig auf! finde das vollkommen in Ordnung. Noch besser finde ich, dass du auch eine Mail geschickt hast. Ich muss allerdings auch dazu sagen, dass ich mal ein paar Handschuhe mit genau dem gleichen Muster gestrickt habe. Dieser „Zopfknoten“ scheint ja nix unbekanntes zu sein. Wenn ich mich recht erinnere, war das eine Anleitung, die ich bei Ravelry gefunden habe. Aber nix für ungut, es bleibt dabei: wenn man schon eine freie Anleitung nimmt und die Sachen dann verkaufen will, gehört sich ein Nachfragen schon. Lass uns wissen, was dabei herausgekommen ist! Lieben Gruß, Dags

  2. Pauline sagt:

    Na ja, so kompliziert ist ein Schlauch aus 2re2li, Daumenzwickel und Zopfmuster ja nicht, als das man nicht selbst drauf kommen könnte. Erinnert mich irgendwie an die Geschichte mit der Wolfspfote.

  3. Petra sagt:

    @ Pauline: Ich will mir auch nicht auf die Stirn schreiben, dass ich das Rad neu erfunden habe und ich weiß, dass die Anleitung nicht sonderlich kompliziert ist. Aber wenn exakt der gleiche Zopf an der gleichen Stelle ist, dann darf ich mich ja doch wundern, oder? So habe ich es übrigens auch der Verkäuferin geschrieben. Und nein, ich will hier auch nicht Jack Wolfkin spielen, weil dann müsste ich ja ALLE Zopfknoten abmahnen 😉

  4. sibille sagt:

    Yes, you should 😉 … einerseits kann ich Dich gut verstehen, ich wäre auch nicht amüsiert.
    Andererseits gibt es bei vielen freien Anleitungen so schicke Vermerke wie „nur zum persönlichen Gebrauch/Bedarf“ oder ähnlich, wahrscheinlich aus gutem Grund. Und wenn nicht, ist das „gewerbliche“ Nutzen Deiner Anleitung nicht nett, schon gar nicht fair – einfach schlechter Stil. Aber mehr leider nicht!
    Ich glaube nicht daran, dass Du zu einem Wolf mutierst … aber ein bisschen Zähne fletschen und knurren ist absolut okay 😉

    Gruß Sibille

  5. Petra sagt:

    Danke dir, Sibille! Ich dachte schon, ich liege total schief 😉 Ich bin auch die letzte die nicht ja sagen würde, wenn sie einfach mal gefragt wird, ob man die Anleitung benutzen darf. Hab ich nämlich schon getan bei anderen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.


Warning: fsockopen(): unable to connect to www.sweetcaptcha.com:80 (Connection timed out) in /homepages/11/d60666812/htdocs/app237348155/wp-content/plugins/sweetcaptcha-revolutionary-free-captcha-service/library/sweetcaptcha.php on line 73
Couldn't connect to server