Tschüß, Oma!

Okay, das ist vielleicht nicht gerade der Beitrag, den sich Sibille gewünscht hatte, aber irgendwie gehört das hier dazu.
Am 12.8. ist meine Oma im Alter von 91 Jahren gestorben. Sie war meine Taufpatin, hat mich die ersten Jahre meines Lebens groß gezogen, mir zwischen Bügelbrett und Kochtopf Stricken und Walzer tanzen beigebracht…. Sie war immer ein Fan von Handarbeiten und hat mir das Gen wohl überlassen 😉 Die letzten Jahre waren für sie nicht einfach, sie konnte kaum mehr hören und sehen, nicht mehr laufen und kaum sitzen. Es war eine Erlösung für sie, dass sie gehen durfte. Trotzdem tut es natürlich weh. Das Foto oben zeigt sie an ihrem 85. Geburtstag mit dem Feather and Fan, den ich ihr gestrickt hatte.
Bei meinem letzten Besuch, an dem sie noch einigermaßen ansprechbar war, hat sie ein Paar von den Socken, die ich ihr immer mal wieder gestrickt habe, angehabt.

Tschüß, Oma!

Dieser Beitrag wurde unter Family, Socken, Stricken veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Tschüß, Oma!

  1. Morgie sagt:

    *schnief*
    Eine tolle Frau, Deine Oma, hm?
    Beim Walzertanzen zwischen Bügelbrett und Kochtopf musste ich echt schlucken :'(
    Mach’s gut, Oma von Petra!
    (…und nachdem ich das hier gelesen habe, werde ich unbedingt im Urlaub übernächste Woche meine 95-jährige Oma besuchen – von ihr habe ich als Kind gelernt, wie man Socken strickt.)

    Drückerle von mir!

  2. Angela sagt:

    Ja, Tschüß… Schlimm, wenn man am Ende noch so arg leiden muss.
    Viele Grüße
    Angela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.