Ev fragte nach den Plätzchen-/Keksvorlieben für die Weihnachtszeit. Ich probiere gerne rum, weil ich sowieso – neben Stricken und Lesen –  sehr häufig in der Küche zu finden bin. Aber jedes Jahr gibt es ein paar Familien-Favorites 😉
Hier mal zwei Rezepte, beide aus „Essen & Trinken: Das große Buch der Weihnachtsbäckerei“

Stollen-Mohnwürfel:

40g Orangeat, 40g Zitronat, 100g Rosinen,
50g gehackte Mandeln,
Mark von 1 Vanilleschote
1 Tl abgeriebene Zitronenschale
2 El Rum
300g Mehl (und Mehl zum Bearbeiten)
1 Pkg Trockenhefe
60g Puderzucker
100ml lauwarme Milch
1 Eigelb
200g Butter oder Margarine
1/4Tl Salz
250g Mohnback (Fertigprodukt)

Orangeat und Zitronat fein hacken und zusammen mit Rosinen, Mandeln, Zitronenschale, Vanillemark, Rum und 3 EL Wasser vermengen und über Nacht durchziehen lassen.
Mehl, Hefe, 40g Puderzucker, Milch, Eigelb, 150g weiches Fett und Salz verkneten. Rosinenmischung einarbeiten und an einem warmen Ort gehen lassen. Die Hälfte des Teiges auf einem kleinen gefetteten Backblech (35x20cm, ersatzweise die Hälfte eines normalen Blech, bzw. ich nehme immer die doppelte Menge des Rezept über ein ganzes Blech) ausrollen, mit Mohnback bestreichen und die andere Hälfte des Teiges ausgerollt darübergeben. Weitere 15min gehen lassen.
Die Masse im vorgeheizten Backofen bei 180° (Umluft 160°) auf der zweiten Schubleiste von unten 25 Minuten backen. Sofort mit dem restlichen zerlassenen Fett bestreichen und mit Puderzucker bestäuben. Ausgekühlt in ca. 2,5×2,5cm große Würfel schneiden.

Schoko-Nuß-Würfel

Teig:
6 Eier
200g Halbbitter-Kuvertüre
150g gem. Walnüsse (habe aber auch schon Haselnüsse genommen)
160g Mehl
1 Tl Zimt
Salz
200g weiche Butter oder Margarine
100g Puderzucker
100g Zucker
1Pckch. Vanillin-Zucker

Glasur:
50ml Rum
150 g Puderzucker
bunte Zuckerperlen (nach Belieben)

Eier trennen, Kuvertüre schmelzen.
Nüsse, Mehl, Zimt und eine Prise Salz mischen. Butter und Puderzucker mit den Quirlen des Hndrührgeräts schaumig rühren, Eigelb nach und nach zufügen. Flüssige Kuvertüre mit dem Schneebesen unterrühren.
Eiweiß mit Zucker und Vanillin-Zucker zu steifen Schnee schlagen und mit der Mehlmischung unter die Butter-Schoko-Masse heben. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech streichen.
Imvorgeheizten Backofen bei 200° (Umluft 175°) auf der 2. Einschubleiste von unten ca. 20min backen.

Für die Glasur Rum und Puderzucker zusammenrühren und das noch heiße gebäck damit bestreichen. Nach Belieben mit Zuckerperlen bestreuen. Nach dem Abkühlen in 3x3cm große Würfel schneiden und gut verschlossen aufbewahren (halten sich 2-3 Wochen, falls mein Mann NICHT in der Nähe ist 😉 )

Dieser Beitrag wurde unter Family, Life veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu

  1. Ev sagt:

    Liebe Petra,
    diese schönen Rezepte machen Appetit auf mehr! Vielen Dank dafür 🙂 !
    Ganz liebe Grüße Dir, Ev

  2. Irisine sagt:

    Mmmh, die klingen vielversprechend, schöne Rezepte. Gruß, Iris

  3. Silke sagt:

    Hi Petra!

    Ich hab´die Mohndinger für die Spielgruppenweihnachtsfeier gebacken. Die waren schneller weg, als man Schmackofatz sagen konnte :mrgreen:

    Hab viele Komplimente dafür eingeheimst. Und da der Winter noch lang ist, werd ich die bestimmt bald nochmal machen.

    Vielen Dank für das tolle Rezept!

    Liebe Grüße,

    Silke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.


Warning: fsockopen(): unable to connect to www.sweetcaptcha.com:80 (Connection timed out) in /homepages/11/d60666812/htdocs/app237348155/wp-content/plugins/sweetcaptcha-revolutionary-free-captcha-service/library/sweetcaptcha.php on line 73
Couldn't connect to server